Lieblingsgericht

was ist euer "Lieblingsgericht" ? (Leibgericht)
... mancher hat ja mehrere ...

Moderatoren: kochbaer, gerhard

Benutzeravatar
kochbaer
Haubenkoch**
Haubenkoch**
Beiträge: 3054
Registriert: So 12. Jul 2015, 17:44
Wohnort: Aalen
Kontaktdaten:

Re: Lieblingsgericht

Beitrag von kochbaer » Mi 29. Jun 2016, 11:52

Grit hat geschrieben:Vesper, selbstgeräucherter Nussschinken mit ein bißchen was aus dem Garten,
dazu frisch gebckenes Brot!!!!!!!!!!111

Bild

Bild


Hallo Grit,
dass Du Brot selbst bäckst finde ich toll! Hast Du auch schon mal Sauerteig-Brot gebacken?
LG vom kochbaer

Geniesse den heutigen Tag, er gehört schon zum Rest deines Lebens

Grit

Re: Lieblingsgericht

Beitrag von Grit » Mi 29. Jun 2016, 14:34

Hallo Kochbär,

ich selbst backe nur Weßbrot, dazu kann ich gerne das Rezept einstellen.
Das Brot auf dem Bild hat mein Mann gebacken. Er hat einmal die Woche Backtag
(wir haben einen Brotbackofen mit Schamottsteinen) und da werden meistens
2 Sorten Brot gebacken, je 3 Stück, das ist dann der Wochenvorrat.
(Der eingefroren wird) Sauerteig benutzt er nicht so oft.
Mein Mann mischt sich seine Mehle selbst zusammen, er arbeitet viel mit
Dinkelmehl, aber er schreibt nichts auf. Er macht das einfach so.
Das kann dann auch mal so aussehen:

Brötchen.jpg
Brötchen.jpg (140.47 KiB) 757 mal betrachtet


So ein Brotbackofen ist eine feine Sache, mit der Restwärme läßt sich noch
Pizza oder Flammkuchen backen, oder man stellt ein gut gewürztes Stück Fleisch hinein,
am nächsten Morgen hat die Restwärme einen schönen zarten Braten gezaubert!

Benutzeravatar
kochbaer
Haubenkoch**
Haubenkoch**
Beiträge: 3054
Registriert: So 12. Jul 2015, 17:44
Wohnort: Aalen
Kontaktdaten:

Re: Lieblingsgericht

Beitrag von kochbaer » Mi 29. Jun 2016, 15:32

Grit hat geschrieben:Hallo Kochbär,

ich selbst backe nur Weßbrot, dazu kann ich gerne das Rezept einstellen.
Das Brot auf dem Bild hat mein Mann gebacken. Er hat einmal die Woche Backtag
(wir haben einen Brotbackofen mit Schamottsteinen) und da werden meistens
2 Sorten Brot gebacken, je 3 Stück, das ist dann der Wochenvorrat.
(Der eingefroren wird) Sauerteig benutzt er nicht so oft.
Mein Mann mischt sich seine Mehle selbst zusammen, er arbeitet viel mit
Dinkelmehl, aber er schreibt nichts auf. Er macht das einfach so.
Das kann dann auch mal so aussehen:

Brötchen.jpg


So ein Brotbackofen ist eine feine Sache, mit der Restwärme läßt sich noch
Pizza oder Flammkuchen backen, oder man stellt ein gut gewürztes Stück Fleisch hinein,
am nächsten Morgen hat die Restwärme einen schönen zarten Braten gezaubert!


Wir haben keinen Brotbackofen aber Briegel

Briegel

und Bretzgen

Laugenbrezel

Haben wir auch schon gebacken.

Den Sauerteig-Hefeteig haben wir hier beschrieben:

Roggen-Zwiebel-Fladen

Wir haben auch schon den Sauerteig komplett selbst angesetzt nach dem Rezept der Hobbythek

:pizza:
LG vom kochbaer

Geniesse den heutigen Tag, er gehört schon zum Rest deines Lebens

Benutzeravatar
kochbaer
Haubenkoch**
Haubenkoch**
Beiträge: 3054
Registriert: So 12. Jul 2015, 17:44
Wohnort: Aalen
Kontaktdaten:

Re: Lieblingsgericht

Beitrag von kochbaer » Mi 29. Jun 2016, 15:48

kochbaer hat geschrieben:
Grit hat geschrieben:Hallo Kochbär,

ich selbst backe nur Weßbrot, dazu kann ich gerne das Rezept einstellen.
Das Brot auf dem Bild hat mein Mann gebacken. Er hat einmal die Woche Backtag
(wir haben einen Brotbackofen mit Schamottsteinen) und da werden meistens
2 Sorten Brot gebacken, je 3 Stück, das ist dann der Wochenvorrat.
(Der eingefroren wird) Sauerteig benutzt er nicht so oft.
Mein Mann mischt sich seine Mehle selbst zusammen, er arbeitet viel mit
Dinkelmehl, aber er schreibt nichts auf. Er macht das einfach so.
Das kann dann auch mal so aussehen:

Brötchen.jpg


So ein Brotbackofen ist eine feine Sache, mit der Restwärme läßt sich noch
Pizza oder Flammkuchen backen, oder man stellt ein gut gewürztes Stück Fleisch hinein,
am nächsten Morgen hat die Restwärme einen schönen zarten Braten gezaubert!


Wir haben keinen Brotbackofen aber Briegel

Briegel

und Bretzgen

Laugenbrezel

Haben wir auch schon gebacken.

Den Sauerteig-Hefeteig haben wir hier beschrieben:

Roggen-Zwiebel-Fladen

Wir haben auch schon den Sauerteig komplett selbst angesetzt nach dem Rezept der Hobbythek

:pizza:


Nachtrag: Sauerteig
LG vom kochbaer

Geniesse den heutigen Tag, er gehört schon zum Rest deines Lebens

Benutzeravatar
PilzMarie
Kochprofi
Kochprofi
Beiträge: 1312
Registriert: So 12. Jul 2015, 17:48

Re: Lieblingsgericht

Beitrag von PilzMarie » Do 30. Jun 2016, 11:13

Also wenn man deine Bilder sieht, läuft einem das Wasser im Mund zusammen.

Oh je - Brotbacken - ist eine Menge Arbeit. Ich überlasse das gerne unserem Bäcker des Vertrauens.
LG PilzMarie
Wenn Du Dir keine Zeit für Freunde nimmst, dann nimmt Dir die Zeit die Freunde.
[baer1]

Benutzeravatar
PilzMarie
Kochprofi
Kochprofi
Beiträge: 1312
Registriert: So 12. Jul 2015, 17:48

Re: Lieblingsgericht

Beitrag von PilzMarie » Do 30. Jun 2016, 11:16

Grit hat geschrieben:Krautwickel

1 1/2 Brötchen in warmes Wasser einweichen.
1 Kg gem. Hackfleisch, 2 Eier, 2 Tl. Senf, 1 gew. Zwiebel, Salz, bunter Pfeffer aus der Mühle, Paprikapulver edelsüß, Kräuter.
Brötchen ausdrücken, zum Hackfleich geben, alles gut miteinander vermischen.
Ein Krautkopf von ca. 1,5 Kg, Strunk entfernen (geht gut mit dem Ausbeinmesser)
Ca. 3/4 L Wasser mit 2 Lorbeerblättern in einem Topf zum kochen bringen, Kohl mit der Strunkseite nach unten hineingeben und ca. 15 min. köcheln lassen.
Kohl herausnehmen und die blanchierten Blätter ablösen.
Restlichen Kohl weiter köcheln lassen.
Die Rippen flach schneiden.
Vom restlichen Kohl wieder nach 10-15 Min. Blätter ablösen, Rippen flach schneiden.
Kordel zurecht schneiden, 12 Stücke a ca. 30 cm. Darauf achten, das es ein Naturprodukt ist, denn was anderes zerplatzt beim anbraten!
Füllung in ein kleines Blatt geben, rollen, in ein größeres Blatt geben, Päckchen "packen" (wie bei Rouladen) mit Kordel längs und quer verschnüren, Knoten machen.
Die Krautwickel in einem Bräter in Öl kräftig von allen Seiten anbraten.
1 gew. Karotte, 1 gew. Zwiebel, 2 Stückchen Dörrfleisch, 1 Knoblauchzehe und eine Chilischote dazu geben.
300 ml Gemüsebrühe angießen, 400 ml Tomatenmus dazu geben, Kräuter und bunter Pfeffer aus der Mühle.
Das ganze schmurgelt 1 Stunde bei niedriger Temperatur.
Dazu gibt es Salzkartoffeln.
Bei mir gibt das 12 Krautwickel und 2 Frikadellen.


Hallo Grit,
also die Krautwickel mache ich fast so ähnlich. Nur die Soße wird bei mir zum Schluß mit Kochsahne verfeinert. Dörrfleisch verwende ich nicht.
Ich mache immer 6 Krautwickel und vom Rest Kraut noch Bayrisch Kraut. Restliches Hack wird ebenfalls zu Frikadellen verarbeitet.
LG PilzMarie
Wenn Du Dir keine Zeit für Freunde nimmst, dann nimmt Dir die Zeit die Freunde.
[baer1]

Benutzeravatar
PilzMarie
Kochprofi
Kochprofi
Beiträge: 1312
Registriert: So 12. Jul 2015, 17:48

Re: Lieblingsgericht

Beitrag von PilzMarie » Fr 18. Nov 2016, 09:15

Mein Lieblingskuchen wird heute gebacken: Biskuitrolle mit Mandarinen-Sahne. :hungrig:
LG PilzMarie
Wenn Du Dir keine Zeit für Freunde nimmst, dann nimmt Dir die Zeit die Freunde.
[baer1]

blauwal
Kochprofi
Kochprofi
Beiträge: 533
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 10:56
Wohnort: Ungarn
Kontaktdaten:

Re: Lieblingsgericht

Beitrag von blauwal » Fr 18. Nov 2016, 17:00

PilzMarie hat geschrieben:Mein Lieblingskuchen wird heute gebacken: Biskuitrolle mit Mandarinen-Sahne. :hungrig:


Wäre auch einer meiner Lieblingskuchen, wenn die Mandarinen frisch sind.
Sind sie aus der Dose, dann Bäh :oops:
Liebe Grüße

Blauwal


Nicht die Jahre in unserem Leben zählen, sondern das Leben in unseren Jahren

Benutzeravatar
kochbaer
Haubenkoch**
Haubenkoch**
Beiträge: 3054
Registriert: So 12. Jul 2015, 17:44
Wohnort: Aalen
Kontaktdaten:

Re: Lieblingsgericht

Beitrag von kochbaer » Fr 18. Nov 2016, 17:45

blauwal hat geschrieben:
PilzMarie hat geschrieben:Mein Lieblingskuchen wird heute gebacken: Biskuitrolle mit Mandarinen-Sahne. :hungrig:


Wäre auch einer meiner Lieblingskuchen, wenn die Mandarinen frisch sind.
Sind sie aus der Dose, dann Bäh :oops:


Waren aus der Dose, Aber ... naja ... so bäh ... war die Rolle auch nicht. Meine Schwägerin hatte neulich eine Biscuit-Rolle mit "Laktosefreie" Sahne gemacht. Die war echt Bäh. Das war "butterähnliche" Pampe in der Füllung.
LG vom kochbaer

Geniesse den heutigen Tag, er gehört schon zum Rest deines Lebens

blauwal
Kochprofi
Kochprofi
Beiträge: 533
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 10:56
Wohnort: Ungarn
Kontaktdaten:

Re: Lieblingsgericht

Beitrag von blauwal » Sa 19. Nov 2016, 11:41

kochbaer hat geschrieben:
blauwal hat geschrieben:
PilzMarie hat geschrieben:Mein Lieblingskuchen wird heute gebacken: Biskuitrolle mit Mandarinen-Sahne. :hungrig:


Wäre auch einer meiner Lieblingskuchen, wenn die Mandarinen frisch sind.
Sind sie aus der Dose, dann Bäh :oops:


Waren aus der Dose, Aber ... naja ... so bäh ... war die Rolle auch nicht. Meine Schwägerin hatte neulich eine Biscuit-Rolle mit "Laktosefreie" Sahne gemacht. Die war echt Bäh. Das war "butterähnliche" Pampe in der Füllung.


Laktosefreie Sahne geht auch nicht an mich.
Sorry, wollte die Rolle nicht schlecht reden, aber ich kann Dosenmandarinen schon seit meiner Kindheit einfach nichts abgewinnen
Liebe Grüße

Blauwal


Nicht die Jahre in unserem Leben zählen, sondern das Leben in unseren Jahren

Antworten