Auberginen, gegrillt mit Honig und Chili

Auch Antipasti und kleine Happen

Moderatoren: gerhard, kochbaer

Antworten
Benutzeravatar
Dornhai
Kochprofi
Kochprofi
Beiträge: 611
Registriert: Do 13. Aug 2015, 14:14

Auberginen, gegrillt mit Honig und Chili

Beitrag von Dornhai » Mo 22. Aug 2016, 22:55

Man schäle Auberginen, ca. 700 g, und schneide sie in ca. 1 cm dicke Scheiben. Diese landen dann schön verteilt auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech und werden höchst grosszügig mit Öl bestrichen, dann gesalzen und gepfeffert (und wehe, es nimmt jemand bereits gemahlenen Pfeffer aus der Dose oder Glas).

Im mittel vorgeheiztem Ofen grillen, bis sie goldbraun geworden sind. Dann "Bitte Wenden" , erneut mit Öl bestreichen, salzen und pfeffern und grillen. Die Scheiben müssen wirklich weich werden, sonst wird das nicht gescheit. Lieber nochmal wenden und weiter grillen, wenns nicht funktioniert.

Die Scheiben auf Teller drapieren oder in eine Schüssel schichten. Jede Lage wird mit Thymianblättern und gehacktem Chilli bestreut und mit Honig + Zitronensaft beträufelt. Die Ziehzeit von 10 Minuten empfinde ich als zu kurz und der Autor erwähnt selber, dass 30 Minuten besser seien. Also 10 Minuten Minimum.

Ich hab mich ja erst gescheut ein bzw. zwei Kochbücher eines Briten zu erstehen, aber ich muss gestehen, der ist gar nicht so übel. Nein, es ist nicht von Jamie Oliver. Dieses Rezept ist von Hugh Fearnley-Whittingstall aus dem Buch Täglich vegetarisch. Ich mochte das, aber ich stehe ja auch auf Zitrus gekoppelt mit scharf. Das Kräuterkraut kann man gut variieren, von Rosmarin über Minze bis keine Ahnung was.

Gut, ist nun nicht das Monsterrezept, doch ich dachte, ich stelle es hier mal vor.
Beste Grüße vom Dornhai

Der Speisen Würze ist der Hunger. (Marcus Tullius Cicero)


Benutzeravatar
kochbaer
Haubenkoch**
Haubenkoch**
Beiträge: 2517
Registriert: So 12. Jul 2015, 17:44
Wohnort: Aalen
Kontaktdaten:

Re: Auberginen, gegrillt mit Honig und Chili

Beitrag von kochbaer » Di 23. Aug 2016, 17:06

Dornhai hat geschrieben:Ich hab mich ja erst gescheut ein bzw. zwei Kochbücher eines Briten zu erstehen, aber ich muss gestehen, der ist gar nicht so übel. Nein, es ist nicht von Jamie Oliver. Dieses Rezept ist von Hugh Fearnley-Whittingstall aus dem Buch Täglich vegetarisch.


O.K. Wenn man den Namen aussprechen kann ... :lzwinker_m:
LG vom kochbaer

Geniesse den heutigen Tag, er gehört schon zum Rest deines Lebens

Benutzeravatar
Dornhai
Kochprofi
Kochprofi
Beiträge: 611
Registriert: Do 13. Aug 2015, 14:14

Re: Auberginen, gegrillt mit Honig und Chili

Beitrag von Dornhai » Di 23. Aug 2016, 17:49

:lol: Der arme kann ja auch nichts dafür. Ich versuch es in der Öffentlichkeit einfach mit nuscheln.
Beste Grüße vom Dornhai

Der Speisen Würze ist der Hunger. (Marcus Tullius Cicero)

Benutzeravatar
kochbaer
Haubenkoch**
Haubenkoch**
Beiträge: 2517
Registriert: So 12. Jul 2015, 17:44
Wohnort: Aalen
Kontaktdaten:

Re: Auberginen, gegrillt mit Honig und Chili

Beitrag von kochbaer » Mi 24. Aug 2016, 20:04

Dornhai hat geschrieben::lol: Der arme kann ja auch nichts dafür. Ich versuch es in der Öffentlichkeit einfach mit nuscheln.


:lol: :lzwinker_m:
LG vom kochbaer

Geniesse den heutigen Tag, er gehört schon zum Rest deines Lebens

Benutzeravatar
Dornhai
Kochprofi
Kochprofi
Beiträge: 611
Registriert: Do 13. Aug 2015, 14:14

Re: Auberginen, gegrillt mit Honig und Chili

Beitrag von Dornhai » Mi 24. Aug 2016, 20:32

Irgendwie kommt man schon durch. ;)
Beste Grüße vom Dornhai

Der Speisen Würze ist der Hunger. (Marcus Tullius Cicero)

Antworten

Zurück zu „Salate und Vorspeisen“