Semmelknödel mit Steinpilzragout

als Beilage oder eigenständiges Gericht.

Moderatoren: gerhard, kochbaer

Antworten
Benutzeravatar
kochbaer
Haubenkoch**
Haubenkoch**
Beiträge: 2531
Registriert: So 12. Jul 2015, 17:44
Wohnort: Aalen
Kontaktdaten:

Semmelknödel mit Steinpilzragout

Beitrag von kochbaer » Mi 4. Apr 2018, 17:20

Semmelknödel mit Steinpilzragout

Zutaten für 4 Portionen:

6 Semmeln (vom Vortag, Wasserwecken, Brötchen)

500 ml Milch

300 g frische Steinpilze, (etwas 250 g Steinpilze, geputzt)

1 große Zwiebel

1 EL Butter

50 g durchwachsenen Frühstücksspeck

250 ml klare Fleischbrühe

2 EL Semmelbrösel (selbst geriebene Wecken)

Salz, Pfeffer weiß, frisch gemahlen

1 EL gehackter Petersilie

1 TL Salz

2 Eier


Zubereitung:

Die Semmeln in sehr kleine Würfel schneiden und einen Tag trocknen lassen. Oder im Backofen kurz bei 60 Grad trocknen. Dann in einer großen Schüssel vorsichtig mit etwas von der Milch beträufeln - sie sollen feucht, aber nicht nass werden, etwa 30 Minuten zugedeckt weichen lassen. Nach der Weichzeit die Wecken mit den Händen zusammendrücken. Es muss eine durch und durch feuchte Masse sein, ohne dass Flüssigkeit austritt.

Während das Knödelbrot weicht die frischen Steinpilze putzen. Ich setze da meine Lesebrille auf! Mit einer kleinen Bürste vorsichtig die Erde, Nadeln und sonstige Verunreinigungen abbürsten, mit einem feuchten Schwämmchen nachputzen. Fraßstellen von Schnecken und Tieren mit einem kleinen scharfen Messer entfernen. Die Pilze kleinblättrig aufschneiden, dabei madige Stellen entfernen.

Eine große Zwiebel schälen, fein würfeln und in ein Esslöffel Butter mit dem durchwachsenen Frühstücksspeck, klein gewürfelt anbraten. Die Hälfte der Zwiebel-Speck Mischung für die Semmelknödel beiseite stellen. Dann die Steinpilz-Scheiben dazugeben, kurz andünsten und mit klarer Fleischbrühe und Semmelbrösel ablöschen. Etwa 20 Minuten zugedeckt sanft köcheln lassen. Zum Schluss mit Salz, Pfeffer weiß, frisch gemahlen abschmecken und später mit gehackter Petersilie bestreut, servieren.

Die eingeweichte Semmelknödel Masse mit Salz bestreuen und die Eier mit einer Gabel untermengen. Mit den Händen kneten, Handschuhe anziehen macht Sinn, aber nicht zu lange sonst werden die Knödel zu fest! In einem großen Topf Wasser zum Kochen bringen. Salz in das kochende Wasser geben. Topf etwas zur Seite ziehen, damit das Wasser nicht mehr sprudelt. Mit angefeuchteten Händen den Knödelteig zu Kugeln formen. Das ergibt fünf bis sechs Stück. Die Knödel vorsichtig in das Wasser geben und etwa 20 Minuten ziehen lassen, Das Wasser darf nicht mehr kochen. Die fertigen Knödel mit einer Schöpfkelle aus dem Wasser nehmen.

Mit dem Steinpilzragout servieren.
LG vom kochbaer

Geniesse den heutigen Tag, er gehört schon zum Rest deines Lebens


Antworten

Zurück zu „Gemüse“